Schön, dass Sie da sind!

Tannenbaum Trends

Tannenbaum Trends 2021 - Natürlichkeit

Der Weihnachtsbaum ist das Herzstück zur Weihnachtszeit. Egal, ob drinnen oder draußen, der Tannenbaum lässt sich nach Belieben schmücken.


Mehr als nur ein Baum

Mehr als nur ein Baum

Weihnachten steht schon bald vor der Tür und somit rückt auch die Frage „Welcher Weihnachtsbaum passt zu mir?“ immer näher.

Der Klassiker im Haus ist die altbewährte Nordmanntanne. In den letzten Jahren hat sich diese zu dem beliebtesten Christbaum der Deutschen entwickelt. Sie zeichnet sich vor allem durch ihren gleichmäßigen Wuchs und den nicht stechenden dunkelgrünen Nadeln aus. Demnach hat sie aber auch ihren Preis.

Eine günstige Alternative ist die Fichte. Diese hat ebenfalls einen buschigen Wuchs und Waldduft, sie verliert allerdings schnell ihre Nadeln. Unterscheiden lässt es sich hier zwischen Blau- und Rotfichte.

Die Blaufichte ist etwas kostspieliger als die Rotfichte. Sie ist bekannt für ihre blau schimmernden und stechenden Nadeln. Zudem hält sie einiges aus und ist somit ideal für schweren Schmuck oder echte Kerzen.

Die Rotfichte hingegen hat einen unregelmäßigen Wuchs und dünne Äste. Hier lässt sich Schmuck nur schwer anbringen. Vorteilhaft ist allerdings, der unfassbar günstige Preis im Vergleich zu anderen Tannen.

Wer also Wert auf eine lange Haltbarkeit legt, der ist besser bei der Nordmanntanne aufgehoben. Wer seinen Baum sowieso erst kurz vor Weihnachten schlagen möchte, kann auch mit einer Fichte etwas Geld sparen.

Ein echter Weihnachtsbaum ist zu kostspielig und die Besorgung zu umständlich? Dann ist eine künstliche Tanne genau das richtige. Hier finden sich heutzutage sehr gute Imitate auch in verschiedenen Farben und Ausführungen. Der Vorteil hier ist, dass der Baum über mehrere Jahre hinweg genutzt werden kann und somit sehr preiswert und nachhaltig ist. Zusätzlich sieht dieser immer aus wie aus dem Bilderbruch und kann leicht geschmückt werden.


Weihnachtsfarben 2021

Weihnachtsfarben 2021

Dieses Jahr liegt Natürlichkeit voll im Trend. Dementsprechend machen sich dieses Jahr warme Farben, wie Beige, Braun, Grün und Cremeweiß besonders gut.

Wer den Trend gerne im romantischen Stil verfolgen möchte, setzt auf zarte Farben wie samtiges Grau, zartes Grün, Himmelblau und Weiß.

Da dezente Farben dieses Jahr im Vordergrund stehen, lassen diese sich auch besonders gut kombinieren. Für die Tischdeko eignet sich ein schlichtes Beige oder mittelbraune Töne. Für den Weihnachtsbaum wirken Silberkugeln mit Kerzen wunderbar dazu. Alternativ lassen sich die Farben auch mit fruchtigen Beerentönen kombinieren.

Zu sanften Pastellfarben passt hervorragend ein strahlendes Weiß und erinnert somit an eine schöne Schneelandschaft.

Weihnachtsdeko Trends

Weihnachtsdeko Trends

Da dieses Jahr viel auf Natur, Vintage und Nachhaltigkeit gesetzt wird, lassen sich hervorragend natürliche Materialien, wie Tannenzapfen, Holz und Blätter in die Weihnachtsdeko mit einbinden. Dieses Jahr bleibt alles naturbelassen, ganz nach dem Motto „weniger ist mehr“. Deshalb lieber auf übermäßige Verzierungen verzichten. Stattdessen kann man auf organische und einfache Formen setzen. Sterne und Weihnachtsfiguren sind weniger detailliert und verschnörkelt.

Ein weiterer Trend dieses Jahr und auch ein schöner Kontrast zu den leichten natürlichen Farben, sind Weihnachtskugeln in knalligen 60er und 70er Jahre Farben.

DIY Trend

DIY Trend

Egal, ob zur naturbelassenen Deko oder zu knallbunten Weihnachtsschmuck, DIY-Weihnachtsdeko macht sich dieses Jahr auf den Aspekt der Nachhaltigkeit besonders gut und liegt auch noch im Trend.

In diesem Jahr wird auf Lametta und Co. verzichtet und stattdessen selbst handangelegt.

Zum natürlichen Trend kann man hervorragend im Wald gefundenes Material als Weihnachtsdeko nutzen. Wie man diese einsetzt, ist jedem selbst überlassen. Es bietet sich allerdings an das Material unbehandelt zu lassen, um auf die Schönheit der Natur aufmerksam zu machen. Ideal eignen sich Tannenzapfen, Baurinnen und Sträucher oder auch Orangenschalen, welche nicht nur schick aussehen, sondern auch großartig duften.

Wer lieber einen speziellen Baum mit knalligen Farben haben möchte, hat ebenfalls viele Möglichkeiten ihn mit DIY-Schmuck aufzupeppen. Weihnachtskugeln können z.B. durch selbstgemachte Filzkugeln ersetzt werden oder man bastelt sich Papiersterne mit buntem Papier. Auch die Kinder können hier mithelfen und werden großen Spaß daran haben.

Besonders nachhaltig ist das Ganze, wenn die benötigten Materialien nicht neu gekauft werden, sondern recycelt aus dem eigenen Haushalt stammen.


DIY-Weihnachtsbaum


DIY-Weihnachtsbaum

Eine besonders tolle Idee in diesem Jahr ist der selbstgemachte Weihnachtsbaum aus Baumästen. Dieser ist besonders nachhaltig und ein schönes Projekt für die ganze Familie.

Er ist schnell und einfach gemacht und passt großartig zum organischen Trend. Einfach Stöcke und Äste aus dem Wald sammeln, nach Belieben mit Schleifpapier zurecht schleifen und nun in Form einer Tanne zusammen befestigen z.B. mithilfe von Heißkleber. Ist der Baum fertig, kann er wunderbar an der Decke aufgehängt und mit ein paar stylischen Mitteln geschmückt werden.

Der DIY-Weihnachtsbaum ist schön schlicht und passt zu jeder Einrichtung. Gleichzeitig ist er ein echter Hingucker, welcher Ihre Gäste begeistern machen wird.