Schön, dass Sie da sind!

Stauraumwunder in den vier Wänden!

Platz ist ein wertvolles Gut! Dieses Jahr steht die Funktionalität und die vielfältige Einsetzbarkeit der Möbel in den eigenen vier Wänden im Vordergrund. Mithilfe von geschickten und durchdachten Möbelelementen kann neuer Stauraum geschaffen und ein harmonischer Hingucker platziert werden. Die Einrichtungsexperten von Möbel Michaelis Geben Ihnen wertvolle Tipps für neuen Stauraum und zeigen, wie sich diese mit wenig Aufwand umsetzen lassen. Vereinbaren Sie hier Ihren kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin


Funktionalität von Stauraum

Funktionalität von Stauraum

Seien es das Wohnzimmer, Schlafzimmer, Esszimmer oder auch das Kinderzimmer – oftmals wird zwar nach passenden Möbelstücken gesucht, aber ohne an die Kriterien zu denken, die die neuen Möbel erfüllen sollen. Im Laufe der Zeit wird dann festgestellt, dass es an Stauraum fehlt und es werden Alternativen gesucht, welche oftmals nicht in das harmonische Gesamtbild passen. Voll gepackte Schubladen und viele heimatlose Gegenstände, die unerkannt in den hintersten Ecken und Winkeln ihr Dasein fristen, bringen je Menge Unordnung. Es ist sinnvoll, schon bei der ersten Einrichtung, den Stauraum mit in die Planung einzubringen und raffinierte Lösungen für die Aufbewahrung zu schaffen. Das sorgt für Ordnung und Übersicht und setzt einen Schlussstrich unter das Chaos.


Stauraum geschickt planen

Stauraum geschickt planen

Jeder Mensch spiegelt seine Individualität in den eigenen vier Wänden wider, so auch mit Aufbewahrungssystemen. Manche mögen lieber ein offenes System, andere bevorzugen ihre Ordner, Alben oder auch Kleinigkeiten hinter verschlossenen Systemen. Bei der Auswahl von passenden Möbelstücken gilt, dass darauf geachtet werden sollte, dass immer mehr Stauraum zur Verfügung steht als zunächst benötigt. So finden alle Alltagsgegenstände Platz, es kommt zu keinem Chaos, falls neue Gegenstände hinzukommen und es wird eine strukturierte Unterbringung garantiert.


Stauraum vielfältig platzieren

Stauraum vielfältig platzieren

Es gilt genau zu bedenken, wo und wie nun neuer Platz geschaffen werden soll. Das können neue Möbel leisten, allerdings darf der Raum nicht vollgestellt werden. Das würde zwar Stauraum schaffen, aber Platz ist ein wertvolles Gut und sollte nicht durch sperrige Möbel an Raumwirkung verlieren. In den eigenen Wänden ist es schön, wenn der Stauraum im Einklang mit dem Raumambiente ist. Hierbei können schon raffinierte Elemente eingesetzt werden, welche Vielfältig anwendbar sind.

Sollte der Stellplatz in kleinen Räumen oder auch Wohnungen nicht gegeben sein, kann der Platz an der Wand geschaffen werden. Wandregale bieten perfekt offene Aufbewahrungssysteme, wo Bücher, Geschirr, Boxen oder auch Körbe mit vielen Kleinigkeiten ihren Platz finden.


Stauraumtipps


Stauraumtipps

Das passende Stauraumwunder kann z.B. mithilfe von multifunktionalen Möbelstücken geschaffen werden. Hierbei spart man nicht nur Platz, sondern kann gegeben falls auch Gegenstände unterbringen. So können Couchtische mit Aufbewahrungsmöglichkeiten oder auch Bettkästen schon Wunder bewirken. Damit der Raum nicht zu vollbeladen wirkt, schaffen schwebende Wohnwände oder auch Sideboards Abhilfe. Durch den Luftraum zwischen Boden und Möbelstück entsteht nicht nur eine optische Leichtigkeit im Raum, sondern gleichzeitig gibt es großartige Stauraumflächen. Für Kleinigkeiten sind Körbe und Boxen sehr zu empfehlen. Sie sehen von außen ordentlich aus, bieten im Inneren jede Menge Platz und sorgen für einen guten Überblick.

Unser Top-Tipp: Nutzen Sie die Nischen im Zuhause. Je nach den räumlichen Gegebenheiten, kann der Patz unter Treppe mit Regalbrettern aufgewertet werden. Räume mit hohen Decken bieten prima Platz für bis zur Decke reichenden Regalsystemen.