Schön, dass Sie da sind!

Praktisch, funktional und schön

Einzimmerwohnung richtig einrichten

Die Schule ist vorbei und die Ausbildung oder das Studium warten. Endlich geht es raus aus dem Elternhaus und rein in die erste eigene Wohnung. Gerade die erste Wohnung ist häufig eine Einzimmerwohnung, vor allem, wenn man in die Großstadt zieht. Ein Zimmer, Küche, Diele, Bad – Eine klassische Einzimmerwohnung, die besonders bei jungen Erwachsenen, Singles oder Personen beliebt ist, die häufig unterwegs sind. Denn obwohl man nur diesen einen Raum zum Wohnen und Schlafen zur Verfügung hat, muss es nicht chaotisch oder gequetscht aussehen. Wer glaubt, dass Wohnen, Schlafen und Essen in einer Einzimmerwohnung nur begrenzt möglich ist, irrt sich. Die Möbelexperten von Möbel Michaelis haben einige Tipps für Sie aufgelistet, beraten Sie aber auch gerne vor Ort in Salzhausen.


Das Schlafsofa

Das Schlafsofa

Das absolut platzsparende Naturtalent ist das Schlafsofa. Mit wenigen Handgriffen wird aus einem gemütlichen Sofa ein traumhaftes Bett und andersherum. Am Abend und in der Nacht dient es als bequemes Bett für gesunden Schlaf, am Tag wird das Bett zum Sofa umfunktioniert, lädt zum Verweilen ein und spart Platz. Im Nu wird aus dem Schlafzimmer ein Wohnzimmer, in dem man zur Ruhe kommt oder Gäste einlädt, um gemeinsam die Zeit zu genießen. Es ist nicht nur ein Möbelstück mit zwei Funktionen, sondern ein Möbelstück, das zwei Räume erschafft.


Das Regal

Das Regal

Wer genügend Platz für ein Bett und ein Sofa hat, den Schlafplatz als intimen Ort dennoch vom Rest abtrennen will, der liegt mit einem großen Regal genau richtig. Das Regal bietet nicht nur Stauraum, sondern kann zeitgleich als dekorative Raumtrennung dienen, sodass aus einem Raum zwei werden. Nicht nur auf dem Boden sind Regale wertvoll, denn wer wenig Stellfläche zur Verfügung hat, sollte auch die Wände nutzen. Am besten gelingt das mit Wandregalen oder Hängeschränken, die dank ihres Stauraums für Ordnung sorgen.


Der wandelbare Tisch

Der wandelbare Tisch

Ein Tisch, der sich in wenigen Sekunden vergrößern lässt, ist ein absolutes Must-Have in einer kleinen Wohnung. Wenn man alleine isst, reicht eine kleine Fläche aus. Sofern Gäste kommen, kann der Tisch für eine gewisse Zeit vergrößert werden und als kommunikatives Zentrum für Freunde und Familie dienen. Auch der Esstisch kann mehr als nur ein Esstisch sein. Wer von Zuhause aus arbeitet, kann den Tisch auch als Schreibtisch nutzen. Dank Kisten, die sich unter dem Tisch verstauen lassen, kann das Büro schnell auf und ab gebaut werden und verbraucht keinen Platz.


Tipps und Tricks für eine kleine Wohnung

Tipps und Tricks für eine kleine Wohnung

  • Sorgfältige Planung mit Grundriss
  • Wohnung in Bereiche aufteilen und trennen
  • Möbel mit mehreren Funktionen
  • Optische Vergrößerung durch Spiegel
  • Helle Farben
  • Jeden Stauraum nutzen
  • Wandfläche und Höhen integriegen
  • Weniger ist mehr
  • Richtige Lichtverhältnisse schaffen
  • Schrägen im Dachgeschoss verwenden
  • Möbel farblich und förmlich abstimmen
  • Lichtdurchlässige Möbel

Eine kleine Wohnung perfekt zu nutzen und einzurichten kann eine echte Herausforderung sein, daher stehen die Einrichtungsprofis von Möbel Michaelis Ihnen immer gerne mit Rat und Tat zur Seite.


Clevere Stauraumideen schaffen


Clevere Stauraumideen schaffen

Ob nur ein Zimmer oder gleich ein ganzes Haus – Stauraum kann man nie genug haben. Wer bei Stauraummöglichkeiten nur an aufeinander gestapelte Kisten denkt, der hat viel verpasst. Es gibt einige kreative Möglichkeiten, wie man seine Gesamtfläche clever nutzen kann.

  • Haken an der Wand, um Jacken, Taschen und Kappen aufzuhängen ohne dafür auf einen sperrigen Schrank zurückgreifen zu müssen. Weitere Utensilien, wie Schuhe, können so einfach dort drunter auf dem Boden platziert werden oder in einem kleinen Regal.
  • Kleiderstangen, die an der Wand oder an der Decke angebracht sind. Unter die Kleiderstange passt dann noch eine Kommode mit zusätzlichem Stauraum.
  • Kissen, Bettdecken, Bettbezug – All das nimmt unglaublich viel Platz weg. Hier bietet sich eine Unterbett Aufbewahrung an, die es in schönen Farben gibt, sodass der Kasten oder die Schublade sich ins Bild einfügt.
  • Magnetleisten oder Wandhaken bieten sich besonders in der Küche an. Wer in der Schublade keinen Platz mehr für Messer und Kochlöffel hat, der kann die Utensilien einfach an der Wand anbringen und hat alles sofort griffbereit.
  • Türen sind kleine Stauraumwunder. Durch Haken kann hier allerlei an den Türen befestigt werden. Ob es im Bad die Kosmetikartikel oder in der Küche das Besteck ist – So findet alles seinen Platz.