< Der Nachttisch · Möbelhaus Michaelis GmbH

Schön, dass Sie da sind!

Unverzichtbarer Begleiter in der Nacht

Der Nachttisch

Bei der Schlafzimmerausstattung denkt man sicher nicht zu allererst an den Nachttisch, jedoch kommt kein Schlafzimmer ohne diese praktische Nachtkommode aus. Als praktische Ablageorte neben dem Bett und in der Regel in Kopfhöhe sind sie unersetzbar. Mit Nachttischen kann individuell gespielt werden, damit sich diese Beimöbel perfekt in das Schlafzimmer integrieren, bieten viele Hersteller ein Schlafzimmer Komplettpaket an. So passt alles harmonisch zueinander.


Die verschiedenen Arten

Die verschiedenen Arten

Nachttisch, Nachtkonsole, Nachtkomode und Nachtschrank sind die geläufigen Wörter, wenn man an das kleine Schränkchen neben dem Bett denkt. Wer davon ausgeht, dass es hier um ein und denselben Gegenstand geht, irrt sich.

Die Nachttische und Nachtschränke sind kleine, dezente Beistelltische, die nicht viel Stauraumbieten. Hier kann man in der Regel nur eine Schublade benutzen, wenn überhaupt. Dadurch bietet der Nachttisch und der Nachtschrank trotzdem Ablagefläche, ist aber sehr clean und zurückhaltend im Erscheinungsbild des Schlafzimmers.

Die Nachtkonsolen und Nachtkommoden sind hingegen etwas wuchtiger und praktischer, da sie gleich mehrere Schubladen bieten, die perfekt als Stauraum genutzt werden können.

Perfekte Harmonie

Perfekte Harmonie

Schlafzimmer sind der ganz private Rückzugsort zur Erholung. Schön gestaltete Räume tragen stark zum Wohlbefinden bei. Wer es etwas ausgefallener mag, kann sich die Schlafzimmerausstattung wild kombinieren und dabei mit Farben, Mustern und Stoffen experimentieren. Für die Einrichtungsliebhaber, die es einheitlich und stimmig haben möchten, bietet sich ein Komplett-Schlafzimmer an. Komplett-Schafzimmer mit Bett, Nachtkommoden, Kleiderschrank und Kommode sorgen für ein einheitliches Design und eine harmonische Atmosphäre. Die fertigen Schlafzimmer-Sets erlauben aber natürlich trotzdem individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, da die einzelnen Komponenten sehr vielfältig sind. Ob Größe, Farbe oder Ausstattung – Alles kann nach eigenen Vorlieben ausgewählt werden.


Großzügige Materialauswahl

Großzügige Materialauswahl

Holz – Der ungeschlagene Liebling. Ein Nachttisch aus Holz wirkt warm und beruhigend und ist zudem sehr langlebig. Natürlich kommt es hier auch auf den Pflegeaspekt an. Nur gepflegtes Holz ist robust. Aufgrund der natürlichen Farbe und der Struktur des Holzes lässt sich dieses Material perfekt mit anderen Stilen kombinieren. Vor allem ist das Material Holz bei Schlafzimmern im klassischen Landhausstil zu finden.

Holzdekor – Täuschend echt und preiswert. Hier handelt es sich um Holzplatten, die mit einer Kunststoffoberfläche beschichtet sind. Die Auswahl ist groß, denn sie sind in fast jedem Look verfügbar. Ob zurückhaltend Weiß oder Grau über bunt bis zum kräftigen Schwarz ist alles möglich. Besonders beliebt bei einem modernen Look, der sich durch schlichte, oft symmetrische Formen und einfache Farben auszeichnet.

Glas und Metall – Wer es ganz modern mag, der liegt bei Glas und Metall genau richtig. Diese Materialien sorgen für einen kühlen, modernen Look und passen perfekt zum Industrial Einrichtungsstil.

Die Checkliste

Die Checkliste

Unsere freundlichen Einrichtungsexperten von Möbel Michaelis stehen Ihnen natürlich mit Rat und Tat zur Seite, jedoch kann einen die große Auswahl vor Ort häufig überfordern. Daher raten wir dazu, dass Sie sich bereits einige Gedanken vorab machen.

  • Wird viel Stauraum wird benötigt?
  • Soll der Nachttisch funktional sein oder das Schlafzimmer optisch aufwerten?
  • Welchen Einrichtungsstil hat das Schlafzimmer?
  • Welches Material ist das richtige?
  • Wie viel Platz steht neben dem Bett zur Verfügung?

Was gehört in und auf einen Nachttisch?


Was gehört in und auf einen Nachttisch?

Bei der Schlafzimmerausstattung gilt gerne die Regel: „Weniger ist mehr“. Das Schlafzimmer ist ein Ort der Erholung, sodass auch die Einrichtung und Elemente ruhig gehalten werden sollten. Zu viel Schnickschnack sorgt für ein unordentliches Erscheinungsbild und das ist im Schlafzimmer natürlich nicht erwünscht. Es kommt darauf an für welches Form von Nachttisch Sie sich entschieden haben. Wenn mehrere Schubladen zur Verfügung stehen, kann hier mehr untergebracht und auch versteckt werden. Dies ist bei einem Nachttisch ohne Schublade nicht möglich, deshalb stellt sich die Frage: Was sollte in der Nacht in Greifweite sein? Zuallererst ist das natürlich die Nachttischlampe, um es sich schön gemütlich zu machen und nicht mehr aufstehen zu müssen, damit man das Deckenlicht ausschalten kann. Ebenso klassisch ist der Wecker oder das Radio mit Weckfunktion. Wenn gerne vorm Schlafengehen im Bett gelesen wird, benötigt das Lieblingsbuch eine Ablagefläche. Dann gibt es natürlich auch noch ein klassisches Detail, das nicht verstaut, sondern zu jederzeit sichtbar aufgestellt sein will: Ein Foto. Ob es die Lieblingsmenschen oder ein Lieblingsort ist, die hier ihren Platz finden. Ein letzter Blick auf das Foto bevor man schlafen geht, kann echte Wunder bewirken und Stress lindern. Ebenso startet man genauso gut in den nächsten Tag. Der Nachttisch ist eine beliebte Ablagefläche, um dieses und jenes abzustellen aber schnell einen unruhigen Eindruck macht. Das Ziel ist Minimalismus. Was wird wirklich neben dem Bett in Griffnähe benötigt? Alles andere sollte den Platz räumen, um Harmonie zu schaffen.